fbpx

“Was soll ich posten?”
3 Instagram-Ideen für selbständige Coaches und Beraterinnen

Du kennst das vielleicht: Du weißt schon wieder nicht, was du auf Instagram posten sollst, denn es passiert bei dir auch nichts besonderes: Buchhaltung, Coachings vorbereiten, Workshops geben – der übliche Kram.

Du willst auch nicht das 100. Oskar-Wilde-Zitat oder irgendeinen pseudo-spirituellen Spruch posten allà “Du bist genauso richtig wie du bist!” oder “Du musst nur an dich glauben” veröffentlichen.

Du weißt, das Instagram ein nützlicher Kanal ist, um Coachings zu verkaufen, aber dir ist noch nicht so ganz klar, wie du das schaffen sollst.

Ein Instagram-Post ist ein Schritt von vielen, um deine Coachings zu verkaufen

Indem du dein Wissen, Tipps und kleine Anleitungen postest, zeigst du den Mehrwert deiner Arbeit. Ich weiß, dass du als Selbständige nicht ewig Zeit hast, um Insta-Posts zu machen, aber wenn du hier ernsthaft Kund*innen gewinnen willst, kommst du um diesen Schritt nicht herum.

Neben dem Zeigen deiner Kompetenzen (#1) willst du die Community außerdem zum Kommentieren und Interagieren bringen. Das zeige ich dir mit Tipp #2. Wenn viele Wunschkund*innen bei dir kommentieren, wird der Instagram Algorithmus dich weiteren potentiellen Follower vorschlagen. In Tipp #3 gebe ich dir Tipps, wie du deine Follower die Chance gibst, dich kennenzulernen – denn nur dann kaufen sie auch bei dir.

#1 Sammle Fragen deiner Kundinnen

Aus den Fragen deiner Kundinnen machst du Mehrwert-Posts, die hundertfach gespeichert werden. Damit zeigst du dein Wissen und Kompetenz.

Denk dran: Wenn du deinen Follower mit einem Post einen Schritt weiter hilfst, hast du dich als Coach bereits ein Stück weit bewiesen und der Verkauf später wird viel einfacher.

Gib dir mit deinen Posts wirklich Mühe und teile die besten Tipps, die du hast. Du hast Angst, dass dann keine mehr kauft? Keine Sorge – ein Mehrwert-Post bei Instagram ersetzt kein Coaching mit dir. 

Im Gegenteil, deine Community wird denken: “Meine Güte! Ihre Mehrwertposts sind SO gut – wir gut wird wohl das Coaching?”

Nutze für die Erstellung deiner Posts Canva und poste einen Tipp pro Folie in einen Karussell-Post.

 

Ich gebe dir ein paar Beispiele, wie du aus Kundinnen-Fragen tolle Titel für Mehrwertposts machen kannst:

Beispiel: Du bist vegane Ernährungsberaterin und deine Kund*innen fragen:

Beispiel: Du bist Reiki-Heilerin und deine Kund*innen sind gestresste Super-Moms:

Beispiel: Du bist Facebook-Ads-Expertin und arbeitest mit Selbständigen:

Hole Dir jetzt meine kostenlosen Instagram Checkliste!

Mit meiner Checkliste lernst Du...

🔎 welche Regeln du zuerst umsetzen willst, damit dein Herzenbusiness auf Instagram professionell wirkt und dein Business bekannter bei der richtigen Zielgruppe und nicht jedem Hans Wurst wird.

🔎 alles über Instagram-SEO, wodurch du für deine Kund*innen auffindbar wirst und so viele neue Follower*innen magnetisch anziehst.

🔎 die wichtigsten Fakten über Hashtags und den Algorithmus, damit du zuverlässig täglich neue Follower*innen gewinnst, aus denen später Kund*innen werden. So baust du dir nach und nach eine starke Community auf, die gerne bei dir kaufen.

#2 Stelle deiner Community eine Frage

Poste eine Grafik und setze eine Frage darauf: Sie sollte prominent und gut sichtbar sein! Du willst eine Frage stellen, die leicht zu beantworten ist und zu deiner Wunschkundin passt.

Damit gehst du sicher, dass Menschen kommentieren, die später auch ggf. zu Kundinnen werden. Wenn du Mama-Coach bist und z.B. die Anzahl der Kinder abfragst, werden natürlich nur Mamas antworten. Damit hast du potentielle Kund*innen noch mehr an dich gebunden.

Ich gebe dir ein paar Beispiele:

Beispiel: Du bist Expertin für Hypnobirthing:

Beispiel: Du bist Life-Balance-Coach für selbständige Frauen:

Beispiel: Du bist Money-Coach

#3 Schreibe Über-Mich-Posts nach diesem Schema

Menschen kaufen bei Menschen – nur wenn du dich authentisch mit deiner Persönlichkeit zeigst, haben potentielle Kundinnen die Chance, dich kennenzulernen. Dann können sie sich auch für dich entscheiden.

Wenn du immer nur so tust als wärst du die krasseste, reichste, erfolgreichste Coach auf dem Erdball, dann wirst du kein nachhaltiges Online-Business aufbauen – vermeide unbedingt diesen Fehler!

Auf Social Media müssen wir drei mal mehr geben als z.B. in einem Laden in der Fußgängerzone. Denn da können dich potentielle Kund*innen sehen, riechen, fühlen. Sie bekommen schnell ein Gefühl für dich.

Dieses Gefühl musst du aber auch online rüberbringen, also streng dich an! Sei ehrlich: Zeig deine Tiefen, deine Täler, dein ganzes Sein – DAS machst dich authentisch!

Hier sind ein paar Vorschläge für Instagram-Posts (Titel):

Und jetzt: Komm in die Umsetzung!

Wenn du Lust hast, dann sag mir gerne bescheid oder verlink mich, wenn du meine Tipps umgesetzt hast.

Schreibe mir in die Kommentare: Fällt es dir einfach, Ideen für Instagram-Posts zu finden?

 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr entdecken